Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Antworten
Benutzeravatar
TheMCP
Beiträge: 120
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 17:20
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 47500
Reifen: Continental TKC80
Wohnort: An der Salzach

Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von TheMCP » Mi 17. Okt 2018, 21:31

Servus

Wieviel Staub lässt eigentlich a Papierluftfilter durch?

Mein Luftfiltergehäuse is innen ziemlich staubig, leider ned vor, sondern nach dem Luftfilter.
Zugegeben sind die Einsatzbedingungen hald auch immer ziemlich staubig ;-)
Luftfilter erledigt aber anscheinend seine Arbeit, kommt a schöne Staubwolke raus, die Dichtung Luftfilter/Luftfiltergehäuse ist auch schön plattgedrückt.

Mir ist das Ganze letztes Jahr schon aufgefallen, hab allerdings den kleinen Plastikkasten, an dem die Kurbelgehäuseentlüftung angeschlossen ist, beschuldigt.
Der Plastikkasten hatte sich vom Luftfiltergehäuse gelöst => Falschluft am Luftfilter vorbei.
Hab letzten Winter dann den Plastikkasten wieder ordentlich mit dem Luftfiltergehäuse verbunden (2k Kunststoffkleber)
, und die Ansaugtrichter neu abgedichtet (DP300), und das Luftfiltergehäuse gereinigt.

Jetzt, 1 Jahr später, schauts wieder so aus:

Bild
https://picload.org/view/dcdigdir/dsc_0742.jpg.html

Bild
https://picload.org/view/dcdigdia/dsc_0743.jpg.html

Bild
https://picload.org/view/dcdigdil/dsc_0744.jpg.html


mfg Tom

Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 2713
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von Captain » Mi 17. Okt 2018, 23:35

der Luftfilter selbst sofern er keinen Riss hat lässt normalerweise nicht soviel Staub durch, jedenfalls bei meinen nicht.
die untere Dichtung am Luftfilterkörper schaut net richtig plattgedrückt aus, wie schaut die Auflagefläche vom Luftfilter im Gehäuse aus, ist der Kasten net Original?
.
.
.

allerlei Bilder

https://get.google.com/albumarchive/103613065857549785372

Benutzeravatar
TheMCP
Beiträge: 120
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 17:20
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 47500
Reifen: Continental TKC80
Wohnort: An der Salzach

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von TheMCP » Do 18. Okt 2018, 07:26

Servus Captain

Auflagefläche ist sauber und eben, Luftfilterkasten ist original, nichts verändert.
Wenn man den Luftfilter in den Kasten einlegt, sind noch ein paar Millimeter frei bevor man ihn festschraubt, irgendeine Dichtung wird beim festschrauben also plattgedrückt.
Werd heut abend noch ein paar Bilder machen und die Dichtung prüfen.

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 771
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von thunder100 » Do 18. Okt 2018, 17:33

Also ist sicher nicht richtig

Wo geht die Motorentlüftung unten hin--> sicher Motor?
Die Gummi Ansaugstutzen im Luftfilterboden sind dicht-sind geklebt wird manchmal kaputt

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5822
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von xrvsiro » Fr 19. Okt 2018, 14:45

Irgendwo kommt da ungereinigte luft rein.
Das zerschmiergelt dir in kürzester zeit den motor.
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
TheMCP
Beiträge: 120
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 17:20
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 47500
Reifen: Continental TKC80
Wohnort: An der Salzach

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von TheMCP » Sa 20. Okt 2018, 18:49

Griaß eich

Bin noch ned dazu gekommen den Tank runterzunehmen, aber paar Infos/Bilder hab i trotzdem:

Bild
https://img.picload.org/image/dcdwawwa/dsc_0747.jpg
Hab die obere Dichtung des Luftfilters entfernt (damit ma sieht wie weit die untere zusammengedrückt wird), so siehts aus wenn der Filter lose auf dem Kasten aufliegt, der Schaumstoff wird beim befestigen ca. 1-2mm gequetscht, ned grad viel.


Bild
https://img.picload.org/image/dcdwawwi/dsc_0748.jpg
Auflagefläche im Luftfilterkasten

Bild
https://img.picload.org/image/dcdwawwl/dsc_0751.jpg
Vielleicht dichtet wirklich der Luftfilter ned ordentlich ab, warum sollts sonst da oben, direkt beim Luftfilter so staubig sein?
Wenn über die Kurbelgehäuseentlüftung falschluft gezogen wird, sollts da oben eigentlich ned so staubig sein?

Kurbelgehäuseentlüftung ist zugestöpselt, des wär leider zu einfach gewesen.

Luftfilter verwend ich den HiFlo von Hamart (M7-H7231699-RD07), schaut optisch auch ned anders aus wie alle anderen Papierfilter.
Die Gummi Ansaugstutzen im Luftfilterboden sind dicht-sind geklebt wird manchmal kaputt
Die Gummi Ansaugstutzen hatte ich letztes Jahr mit Würth DP300 (http://media.wuerth.com/stmedia/shop/ca ... 195354.pdf) neu abgedichtet, der Kleber hatte sich schon vom Luftfilterkasten gelöst.
Empfehlts ihr da eventuell etwas anderes, Kleber?
Irgendwo kommt da ungereinigte luft rein.
Das zerschmiergelt dir in kürzester zeit den motor.
Will goa ned dran denken wiaviel georgischer Dreck scho durchn Motor durch is .....

mfg Tom

Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 2713
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von Captain » Sa 20. Okt 2018, 19:40

statt der Schaumdichtung unten eine in der dicke passende Neoprendichtung zuschneiden und mit Fett an der Dichtfläche einschmieren. Der Original Luffilter ist bessere Qualität als der Hiflo aber auch 3x so teuer, bei vielen Staub Kilometer wäre es zu überlegen
Für die Gummi nehme ich Teroson Gummikleber

ich kann morgen die Luftfilter abmessen ob Unterschied in der Höhe ist zwischen Hiflo und Original
.
.
.

allerlei Bilder

https://get.google.com/albumarchive/103613065857549785372

Benutzeravatar
Captain
Beiträge: 2713
Registriert: So 30. Mai 2010, 00:25
Kontaktdaten:

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von Captain » So 21. Okt 2018, 10:20

habe jetzt den Original Honda Luftfilter mit einem von Hiflo verglichen.
Maße sind gleich, Unterschied besteht in der Qualität und in den verwendeten Dichtungsmaterialien
Original:
oben Neoprendichtung in Nut die den Rand sauber abdichtet
unten kompakter Schaumstoff

Hiflo:
oben und unten weicher Schaumstoff als Dichtung die nach Demontage zusammengepresst bleibt

wenn man den Filter zum ausblasen von Staub rausnimmt dichtet der Hiflofilter bei Wiederverwendung wahrscheinlich nicht mehr sauber ab da die weiche Schaumstoffdichtung keinen Druck mehr auf die Dichtfläche ausübt.

Der originale Honda Luftfilter ist zur mehrmaligen Demontage besser geeignet da die Dichtungen wesentlich Formstabiler bleiben und wieder sauber abdichten.

Fazit aus meiner Sicht
Hiflo für einmaligem Gebrauch, wenn verschmutzt tauschen und nicht wieder einbauen, ausser man verwendet besseres Dichtungsmaterial.
Original in staubigem Betrieb besser geeignet da mehrfach zu verwenden, da viel bessere Qualität.

gilt natürlich nur wenn alles andere dicht ist ;-)
.
.
.

allerlei Bilder

https://get.google.com/albumarchive/103613065857549785372

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 771
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von thunder100 » So 21. Okt 2018, 11:34

Mir wird sicher Befangenheit vorgeworfen

Aber es gibt 3 Teile welche man von HONDA kaufen sollte

Luftfilter
Ölfilter
Kettenritzel

Bei den ersten Beiden ist es so das wir viel höhere Standards als andere anlegen- und zum 3. brauch ich nichts mehr sagen

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
xrvsiro
Beiträge: 5822
Registriert: Mi 4. Jun 2008, 16:59
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD03/4/7a
Baujahr: 1991
Km Stand: 100000
Reifen: tkc
Wohnort: wien

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von xrvsiro » So 21. Okt 2018, 13:48

In diesem fall heisst befangenheit eher fachwissen und jahrelange erfahrung!
Multitool-geht nicht gibts nicht!:-)

Benutzeravatar
TheMCP
Beiträge: 120
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 17:20
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 47500
Reifen: Continental TKC80
Wohnort: An der Salzach

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von TheMCP » Di 23. Okt 2018, 06:41

Servus

Es ist wahrscheinlich so wie Captain geschrieben hat.
Hab den Luftfilterkasten abgebaut, Kurbelgehäuseentlüftung ist angeschlossen, Schläuche sind Ok, Dichtmasse der Stutzen ist auch in Ordnung.

Hab einen alten Luftfilter zum vergleichen gfunden, keine Ahnung welcher Hersteller, aber man siehtn Unterschied.
Bild
https://img.picload.org/image/dcarpgwl/dsc_0755.jpg

Hatte den HiFlo Luftfilter im Winter herausen, als ich die Stutzen neu eingeklebt hab, dann wieder eingebaut.
So wie Captain geschrieben hat, dichtet bei Wiederverwendung wahrscheinlich nicht mehr ordentlich ab.

Wie dichtet eigentlich der K&N nach unten ab, erkennt man auf den Bildern keine Dichtung/Schaumstoff?
Ist der K&N zu empfehlen wenns immer ordentlich staubt?

Ist der Teroson Gummikleber Öl/Benzinbeständig, hab im Datenblatt nix gefunden außer das er bis 80Grad aushaltet?

Mfg Tom

Benutzeravatar
TheMCP
Beiträge: 120
Registriert: Fr 1. Apr 2011, 17:20
Hersteller: Honda
Type: XRV 750 Africa Twin
Modell: RD07
Baujahr: 1993
Km Stand: 47500
Reifen: Continental TKC80
Wohnort: An der Salzach

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von TheMCP » Di 23. Okt 2018, 06:50

thunder100 hat geschrieben:Mir wird sicher Befangenheit vorgeworfen

Aber es gibt 3 Teile welche man von HONDA kaufen sollte

Luftfilter
Ölfilter
Kettenritzel

Bei den ersten Beiden ist es so das wir viel höhere Standards als andere anlegen- und zum 3. brauch ich nichts mehr sagen

LG

Roland
Jo, so lernt man's auf die harte Tour.
3tens wusst i schon (auch selbsterfahrung).
Bei den Filtern wär mir jetzt auch lieber ich hätt die paar € mehr ausgegeben, und hätt den ganzen Staub im Luftfilterkasten ned sehen müssen....

tomcat
Beiträge: 130
Registriert: Mi 14. Okt 2009, 21:50
Hersteller: Honda
Type: CRF1000 Adventure
Modell: SD06
Baujahr: 2018
Km Stand: 4900
Reifen: Dunlop D610W
Wohnort: Walding,OÖ

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von tomcat » Di 23. Okt 2018, 10:48

Servus Tom, Öl und Filter würde ich auch noch wechseln-hast sicher genug feinen Dreck im Öl.

LG Christian

Benutzeravatar
thunder100
Beiträge: 771
Registriert: Mi 21. Sep 2011, 12:18
Hersteller: Honda
Type: XRV750 AT+CRF1000L DCT Weiss
Modell: RD07/SD04
Baujahr: 2016
Km Stand: 2000
Reifen: CRF:Cont/XRV:Pirelli Scorpion
Wohnort: Wienerwald

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von thunder100 » Di 23. Okt 2018, 16:06

tomcat hat geschrieben:Servus Tom, Öl und Filter würde ich auch noch wechseln-hast sicher genug feinen Dreck im Öl.

LG Christian
100% Korrekt .So du irgendein billigsdorfer Motoröl über hast

alten Ölfilter abschraubn ausleeren --> wieder anschrauben
BilligÖl hinein
10 minuten laufen lassen NICHT ODER NUR MIT WENIG LEISTUNG fahren
Dann richtigen Ölwechsel mit neuem Filter.Obiges dient zum Ausspülen--> Copyright richtige Dakarrally 1986 - haben wir jeden Abend gemacht

Und mach dir nicht zuviele Sorgen- wir reden von einem Motor der ordentlich was aushält

LG

Roland
Vom Wienerwald bis in die Ténéré und retour

Benutzeravatar
pultquaeler
Beiträge: 1340
Registriert: Sa 1. Dez 2012, 11:45
Hersteller: Honda
Type: Transalp
Modell: PD06
Baujahr: 87
Wohnort: Südlich Wien

Re: Unmotivierter Luftfilter? Staub im Luftfiltergehäuse

Beitrag von pultquaeler » Di 23. Okt 2018, 21:52

Hatte ich bei meiner ersten Mongolei Reise auch.

Durch einen Zubehör Luftfilter, wo die Dichtung nicht ordentlich geschlossen hat ist richtig viel Sand in den Ansaugtrakt gekommen, da ist Dein Bild harmlos dagegen.

Ich bin damals über 2000km im Sand gefahren und noch weitere 10.000km wieder heim mit dem Motor.

Es hat ihn wegen dem Sand schon erwischt und beleidigt, allerdings ist der die 10.000km nach der Sandatmung brav nach Hause gefahren und dann nochmals 5000km weiter.
Hat halt Öl gebraucht und ich hab ihn dann mal zerlegt.
Andere Motoren würden da nimmer laufen wo der noch gemütlich rumgefahren ist ( allerdings schon mit etwas merkbarer Leistungsminderung )
www.klausmotorreise.com

Antworten